Forschungsprojekt „Ressourceneffizienz durch Additive Manufacturing in KMU“

Das Ferdinand-Steinbeis-Institut führt gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik 1 der Universität Stuttgart das Vorhaben zur Erstellung einer Konzeptstudie zur „Ressourceneffizienz durch Additive Manufacturing in KMU“ (RAM-KMU) durch. Das Forschungsprojekt wird im Kontext des Förderprogramms BWPLUS durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg (UM) gefördert und durch die landeseigene Leichtbau BW GmbH begleitet.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. | By using our website you accept our use of cookies Weitere Informationen | More Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen