Das Ferdinand-Steinbeis-Institut (FSTI) ist ein Forschungsinstitut für Digitalisierung und Vernetzung. Es ist Teil des internationalen Steinbeis-Verbundes, zu dem ein Netzwerk führender Forschungs- und Transfereinrichtungen gehört, und An-Institut der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB).
In transferorientierten Projekten adressiert das FSTI die sich durch die zunehmende Verschmelzung von physischen Objekten und eingebetteten IT-Systemen in Verbindung mit einer umfassenden, internetbasierten Vernetzung ergebenden Veränderungen von industriellen Ökosystemen und gesellschaftlichen Strukturen.
Das FSTI koordiniert Aktivitäten u.a. zu den folgenden Themenbereichen:

FSTI News – Offener Standard für IoT und Industrie 4.0 wird in kooperativem Micro Testbed mit dem Mittelstand umgesetzt

Stuttgart – Das von Bosch und dem Ferdinand-Steinbeis-Institut initiierte Micro Testbed PPMP nimmt Fahrt auf. Im Rahmen dieses Micro Testbeds werden mittelständische Unternehmen in IoT und Industrie 4.0 mit Hilfe des offenen PPM-Protokolls  (PPMP, Production Performance Management Protocol) eingebunden. Im Bosch-Werk Homburg trafen sich am 8. Februar Vertreter der mittelständischen Unternehmen Balluff, Cadis, KLW, Oxygen…

Weiterlesen

Steinbeis Engineering Tag 2017 – Just Test(bed) IT

Als „Testbed“ werden in der Industrie Experimentierplattformen im Kontext der Digitalisierung und Vernetzung (Industrie 4.0/Industrial Internet) bezeichnet, in denen Unternehmen aus verschiedenen Branchen mehrwertschaffend und vernetzt in einer vorher nicht existierenden Art und Weise zusammenarbeiten. Steinbeis hat auf deren Basis ein Format für mittelständische Unternehmen insbesondere aus Handel, Handwerk und dem produzierenden Gewerbe entwickelt –…

Weiterlesen

Pressemeldung des Wirtschaftsministeriums: Förderung des Projektes „Micro-Testbeds“

Lesen Sie hier die Pressemeldung des Wirtschaftsministeriums: Wirtschaftsministerium fördert Digitalisierung in Handwerk, Handel und Dienstleistungsbranchen Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert das Projekt MicroTestbeds der Steinbeis Stiftung zur Umsetzung der Digitalisierung in Handwerk, Handel und Dienstleistung mit 220.000 Euro. Micro-Testbeds sind von Steinbeis moderierte Arbeitsgruppen, die mittelständische Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistung…

Weiterlesen

Forschungsprojekt „Ressourceneffizienz durch Additive Manufacturing in KMU“

Das Ferdinand-Steinbeis-Institut führt gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik 1 der Universität Stuttgart das Vorhaben zur Erstellung einer Konzeptstudie zur „Ressourceneffizienz durch Additive Manufacturing in KMU“ (RAM-KMU) durch. Das Forschungsprojekt wird im Kontext des Förderprogramms BWPLUS durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg (UM) gefördert und durch die landeseigene Leichtbau BW…

Weiterlesen